Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Über die OGS

 

Seit dem Schuljahr 1996 gibt es an unserer Schule Betreuungsangebote. Die Schülerinnen und Schüler werden von ausgebildeten Erzieherinnen bzw. LehrerInnen und weiteren Mitarbeiterinnen betreut. Träger der Betreuungsmaßnahme ist der Förderverein unserer Schule. Im sogenannten „Offenen Ganztag“, der bei uns von 07.30 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet hat, sind in diesem Schuljahr 140 Kinder angemeldet.

 

4

Gemeinsam gestalteten wir mit den Kindern während des Lockdowns aus der Ferne diese schöne Statue. Es wurden uns viele bunt gestaltete Stöcke gebracht, die im Anschluss zu einer großen Statue zusammengesetzt wurden.

 

Wie verläuft ein OGS-Tag?

 

Nach dem Unterricht übergibt der Lehrer die OGS Kinder der zuständigen Betreuungskraft im Klassenraum. Dort wird gemeinsam im Klassenverband das Mittagessen eingenommen. Hier ist Zeit um sich auszutauschen und die Erlebnisse des Vormittags mitzuteilen. Anschließend werden im Klassenverband die Hausaufgaben gemacht. Nach der Hausaufgabenzeit beginnt für die Kinder der Teil des Tages, den sie weitestgehend selbst bestimmen können. Hier finden Aktivitäten wie basteln, bauen, gestalten, Rollenspiele, Gesellschaftsspiele, Freispiel auf unserem Außengelände und vieles mehr statt. Außerdem können die Kinder freiwillig an verschiedenen Workshops teilnehmen. Jede Klasse / Stufe hat einen bzw. zwei stufenverantwortliche Betreuer. Diese bilden das Bindeglied zwischen OGS, Lehrkräften und der Elternschaft. Die Kinder und auch die Eltern haben somit feste Ansprechpartner.

 

Pädagogischer Mittagstisch

Wir bekommen das Essen von der Firma „deli-carte“ aus Kempen nach dem Cook & Chill Prinzip geliefert. Unser Küchenteam stellt alle 2 Wochen ein wechselseitiges Menü zusammen, welches bestellt werden kann. Dreimal wöchentlich wird der Nachtisch von unserem Küchenteam selber hergestellt. Zwei Mal pro Woche werden wir vom „Speetenhof“ in Mehr mit leckeren Nachtischvarianten beliefert. Kinder, die kein warmes Essen bestellt haben, können in dieser Zeit etwas Mitgebrachtes verzehren. Pandemiebedingt findet zurzeit das Mittagessen in den Klassenräumen statt. Ansonsten bietet unsere Mensa Platz für 60 Kinder, so dass im Stufenverband das Mittagessen eingenommen werden kann. Nachmittags steht allen OGS Kindern frisches Obst vom „Bauernladen Hebben“ in Frasselt zur Verfügung.

 

Hausaufgabenzeit

Die Hausaufgaben werden im Klassenverband in den Klassenräumen gemacht. Dabei werden die Kinder von Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen des offenen Ganztags begleitet. Für die Jahrgänge 1 und 2 stehen den Kindern hier 30 Minuten Zeit für konzentriertes Arbeiten zur Verfügung. Für das 3. Und 4. Schuljahr sind es 45 Minuten. Die Kinder erledigen die Hausaufgaben in ihrem eigenen Tempo. Diese werden nicht auf Vollständigkeit und Richtigkeit überprüft, damit die Eltern und Lehrer sehen können, ob das Kind das Erlernte verstanden hat. Die Kinder werden darin unterstützt die Aufgaben selbstständig zu verstehen und zu erarbeiten und ggf. die Verantwortung für nicht vollständige bzw. nicht geleistete Hausaufgaben zu übernehmen. Für die geleisteten Hausaufgaben bekommen die Kinder einen Stempel. Dieser signalisiert, dass die Aufgaben in der OGS gemacht wurden. Die Hausaufgaben sollten trotzdem täglich von den Eltern nachgesehen werden.

 

Workshops

Ab den Herbstferien werden den Kindern verschieden Workshops angeboten, an denen sie auf freiwilliger Basis teilnehmen können. In regelmäßigen Abständen wechselt das Angebot. Aktuell werden folgende Workshops angeboten:                                                                           Entspannung

Backen

Kochen

Freispiel in der Turnhalle

gemütliche Vorlesestunde

Handarbeit

Weihnachtsecke

Naturbasteln

Tanzen                                                                              

 

Die Workshops sind nicht verpflichtend. Vielmehr werden sie je nach Jahrgang an verschiedenen Tagen und Uhrzeiten angeboten. Somit können die Kinder frei entscheiden, ob und wann es an welchen Dingen Interesse haben oder sich lieber dem Freispiel widmen möchten. 

 

Stufensitzungen

Freitags wird in regelmäßigen Abständen eine Stufensitzung in den jeweiligen Stufen abgehalten. Diese ist ähnlich wie der Klassenrat aufgebaut. Es können Probleme oder Vorschläge, die die OGS betreffen, besprochen und geklärt werden.

 

Ferienzeit

Wir bieten für unsere OGS Kinder eine Ferienbetreuung an. In der ersten Woche der Osterferien, den ersten drei Wochen der Sommerferien, der ersten Woche der Herbstferien und der zweiten Woche der Weihnachtsferien können OGS Kinder für die Ferien von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr  angemeldet werden. Etwa 4-6 Wochen vor den jeweiligen Ferien wird eine Abfrage für den Ferienzeitraum gemacht. Die Kinder können an einzelnen Tagen, oder aber auch den gesamten Zeitraum über kommen. Bis 9 Uhr nehmen wir die Kinder in Empfang und starten dann mit einem gemeinsamen Frühstück in den Tag. Ab 12 Uhr können die Kinder zu jeder vollen Stunde abgeholt werden. Wahlweise kann an unserem warmen Mittagstisch teilgenommen werden. Gemeinsam erleben wir tolle Dinge. Es wird ausgiebig gemalt, gebastelt, gewerkelt, gespielt und gelacht. Wanderungen zu den sieben Quellen, zum Bauernhof, Naturwanderweg oder zur Eisdiele werden unternommen. 

Für die Brückentage an unserer Schule bieten wir ebenfalls eine Betreuung an. 

 

Die OGS Räumlichkeiten

1. und 2. Klasse

Die Kinder der 1. und 2. Klasse können die Nachmittagszeit zusammen in unserem geräumigen Gruppenraum und dem angrenzenden Flur verbringen. Hier ist viel Platz zum Spielen, Malen, Basteln und einfach nur zum Zeit vertreiben. Die Kinder können hier selbstständig entscheiden, wozu sie Lust haben.

 

        Baum   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 3

 

 

3. und 4. Klasse

Der Bereich für die 3. und 4. Klasse grenzt an den Bereich der jüngeren Jahrgänge an. Auch hier haben die Kinder viele Möglichkeiten ihren Nachmittag zu gestalten. Ob mit Kapla, Lego oder am Maltisch, hier gibt es für alle etwas.

 

7 

 5

 

 

Mensa

 

Die Mensa bietet Platz für 60 Kinder. Die Bestuhlung ist zusammenklappbar, wodurch die Mensa nach dem Essen als kompletter Raum zur Verfügung steht. Pandemiebedingt findet zurzeit das Mittagessen in den Klassenräumen statt. Ansonsten bietet unsere Mensa viel Platz so dass im Stufenverband das Mittagessen eingenommen werden kann.

9                                                                                                                                              

Turnhalle

In der Turnhalle können die Kinder ihrer Energie freien Lauf lassen und ihre Grenzen austesten. Eine Bewegungsbaustelle, Kooperations- und Bewegungsspiele sind hier möglich.

 

Soccerfeld

Hier haben die Kinder die Möglichkeit Fuß- und Basketball zu spielen. Angeleitete Spiele werden ebenfalls angeboten.

 

Soccerfeld

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außengelände

Die Kinder können auf dem Schulhof z.B. mit Fahrzeugen fahren, Fußball spielen, auf    der Wiese im Sandkasten spielen, Klettern, Pferdchen und Fangen spielen. Gemeinsam wurden mit den Kindern unsere Hochbeete mit Kräutern und je nach   Saison mit verschiedenen Blumen bepflanzt. Zusammen werden Setzlinge   eingepflanzt und in selbst gebauten Minitreibhäusern kann ihnen beim Wachsen  zugesehen werden.

 

6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Team

 

Das Leitungsteam des offenen Ganztags bilden Frau Bergsch und Frau Nauta zu gleichen Teilen.                                                                      Des weiteres besteht das Team aus Mitarbeitern verschiedener Fachrichtungen. Wir beschäftigen Sozialpädagogen*innen, Erzieher*innen, Mitarbeiter*innen im Erziehungsdienst die sich durch fachspezifische Weiterbildungen individuell spezialisiert haben. (Fachkraft für den offenen Ganztag, Fachkraft für Gewaltprävention, Kinderentspannungstrainer, Übungsleiter für Sportangebote etc.)


Wir möchten den Kindern eine vertrauensvolle Atmosphäre bieten, in der sie sich angenommen und wohlfühlen können. Es ist uns wichtig, für die Kinder als Bezugspersonen präsent zu sein, Orientierung zu bieten, ihnen zuzuhören. Wir begegnen den Kindern respektvoll, indem wir ihre Bedürfnisse und Fähigkeiten beachten, sie weder über- noch unterfordern, sie wertschätzen, nicht überbehüten, sondern ihnen und ihren Kompetenzen vertrauen.


 

Wichtige Meldungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden